Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie zu mir gefunden haben.

 

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision begleite ich Menschen, die Unterstützung in einer Belastungssituation oder Krise brauchen, oder eine Hilfestellung für eine Veränderung in ihrem Leben wünschen.

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie zu mir gefunden haben.

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision begleite ich Menschen, die Unterstützung in einer Belastungssituation oder Krise brauchen, oder eine Hilfestellung für eine Veränderung in ihrem Leben wünschen.

Ich unterstütze und begleite Sie

  • in schwierigen Lebens- oder akuten Krisensituationen
  • bei Veränderungsprozessen
  • bei körperlichen Belastungssymptomen
  • bei chronischen Erkrankungen
  • bei psychischen Belastungen durch berufliche oder private Überforderung
  • in Trauerprozessen
  • bei der Aufarbeitung von Erlebnissen aus der Vergangenheit
  • bei den Themen Migration/Heimatlosigkeit
  • bei psychiatrischen Erkrankungen
  • in Ihrer persönlichen Entwicklung

und helfe Ihnen auf Ihrem Weg durch freieres Denken und Handeln das Leben wieder vielfältiger, bewusster und selbstverantwortlicher er-/leben zu können, damit Sie auch zukünftigen Krisen und Konflikten, wie sie in jedem Leben vorkommen, besser begegnen können.

Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.

C. G. Jung

Nur was ich annehme kann ich verändern.

C. G. Jung

Chronische Erkrankungen

Eine chronische Erkrankung ist meist eine lebenslange „Begleitung“ mit der sich viele Menschen erst anfreunden müssen. Die Krankheit nicht als Feind sondern als Weggenossen zu sehen, auf den man Rücksicht nehmen muss, der aber auch nicht das Leben dominieren darf, wäre das Ziel, aber diese Balance zu finden und seelisch (wieder) gut aufgestellt zu sein, ist nicht immer einfach.

Aber seelische Balance ist zentral für das Wohlergehen jedes Menschen und vor allem eben für diejenigen, die auch noch mit einer chronischen Erkrankung leben müssen. Eine Psychotherapie kann helfen wieder mit sich in Einklang zu kommen, zu ergründen worin das Ringen mit der Krankheit liegt, und Wege zu finden, die das Leben damit wieder einfacher machen.

Diabetes

Sind Sie gerade eben erst an Diabetes erkrankt, oder schon „ein alter Hase“?

So oder so ist ein Leben mit Diabetes buchstäblich kein Zuckerschlecken und braucht viel Aufmerksamkeit und Sorgfalt, um gut und ohne Langzeitschäden durchs Leben zu kommen.

Diabetes kann viel Stress bedeuten, gleich am Anfang der Erkrankung wenn die Frage „warum ich?“ beschäftigt; später z.B. beim Thema Kinderwunsch, wenn die Werte nicht passen, das Leben sonst auch stresst oder vielleicht schon erste Komplikationen bekannt sind. All das kratzt an der Psyche und beeinträchtigt wiederum die Handhabung der Diabeteserkrankung. Ein Teufelskreis, der manchmal fast aussichtslos erscheint… und wo die Selbstfürsorge dann nicht mehr klappen will.

Mit 37 Jahren praktischer, täglicher Erfahrung kenne ich alle Höhen und Tiefen eines Lebens mit einer chronischen Erkrankung und begleite Sie auf Ihrem Weg zu einem besseren Auskommen damit. Durch die vielleicht schmerzhafte Auseinandersetzung und Bewusstwerdung der Tatsache mit einer chronischen Erkrankung leben zu müssen bis hin zum Erarbeiten von wirksamen Strategien beschreite ich mit Ihnen den Weg zu einem sorgsameren und ausgesöhntem Leben.

Wie hilft Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein Weg, psychisches Leiden und Verhaltensstörungen zu mindern oder zu heilen. Wenn es allein nicht mehr geht, dann kann ich Sie als Psychotherapeutin begleiten und Sie unterstützen Klarheit über Ihr Leben und Ihre Wünsche zu erlangen, bzw. Ihren Leidensdruck zu mindern oder im besten Fall aufzulösen.

Die wichtigsten Voraussetzungen für eine Psychotherapie sind Ihr Wunsch, etwas an Ihrer derzeitigen Situation und in Ihrem Leben verändern zu wollen, und Ihre grundsätzliche Bereitschaft, sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Erleben und Erlebten (also der persönlichen Vergangenheit) zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen.

Die Psychotherapie bietet einen geschützten und vertraulichen Raum in dem über alle Gefühle, Ängste, Probleme und Sorgen gesprochen werden kann.

Die Analytische Psychologie

Die Analytische Psychologie beruht auf den Theorien und Methoden des Schweizer Psychiaters Dr. Carl Gustav Jung. Grundlegend für Jungs Sicht der Psyche war, dass es bewusste und unbewusste Persönlichkeitsanteile gibt, die zusammen eine Psyche bilden, die selbstregulierend ist.

In der Jungianischen Psychotherapie werden daher alle Teile der Psyche betrachtet, um störende Symptome oder Blockaden zu mildern oder zu beseitigen, um so ein gesundes und erfülltes Leben zu ermöglichen. Es wird versucht, auf die unbewussten (persönlichen und kollektiven) Teile durch Träume, Imaginationen und kreative Ausdrucksformen (Malen, Zeichnen) zuzugreifen und damit im Hier und Jetzt zu arbeiten.

Großer Wert wird auf die therapeutische Beziehung zwischen KlientIn und der Therapeutin gelegt und als jungianische Therapeutin trete ich in einen aktiven Dialog mit Ihnen. Die Therapie selber ist eine aktive Zusammenarbeit zwischen KlientIn und mir als Therapeutin. Jede Jungianische Psychotherapie wird immer an die Bedürfnissen des/der KlientIn angepasst

Man muß jeden Menschen wirklich als Menschen nehmen und darum seiner Eigenart entsprechend behandeln.

C. G. Jung

Sandspiel

Ich freue mich in der Praxis auch Sandspiel anbieten zu können. Dies ist eine non-verbale Therapiemethode, die auf den Grundlagen der Analytischen Psychologie C. G. Jungs aufbaut. Es ist eine kreative Therapieform bei der im geschützten Raum der therapeutischen Beziehung und des Sandkastens mit Sand, Wasser und Miniaturfiguren ein Bild von der/dem KlientIn gestaltet werden kann. Das Sandspiel ist ein Erlebnis das zwei der menschlichen Sinne direkt anspricht (Sehsinn, Haut- oder Tastsinn) und beim sehr bewussten Erleben auch weitere (Gehörsinn und Geruchssinn). Beim Sandspiel wird üblicherweise nicht gesprochen und es ermöglicht dadurch innere Bilder und unbewusste Vorgänge in dreidimensionaler Form sichtbar zu machen; so bekommen innere Inhalte eine körperliche Form. Durch eine Serie von Sandbildern kann ein ganzheitlicher Prozess in Gang gebracht wird, der die Heilung und Entwicklung der Persönlichkeit möglich macht.

Der Mensch trägt immer seine ganze Geschichte und die Geschichte der Menschheit mit sich.

C. G. Jung

Ablauf

Im kostenlosen Erstgespräch sprechen wir über Ihr Anliegen und klären ab, ob die Analytische Psychologie die richtige Psychotherapiemethode für Sie sein kann, und ob wir uns beide eine gute Arbeitsbasis vorstellen können.Die therapeutischen Sitzungen finden in der Regel einmal pro Woche statt und dauern 50 Minuten. Nach Bedarf können auch längere Sitzungen vereinbart werden (z.B. 75 Minuten).

Die Kosten für eine Stunde/Sitzung werde ich individuell mit Ihnen besprechen, wenn wir am Ende des Erstgesprächs eine Zusammenarbeit vereinbaren. Der Richtwert beträgt Euro 60.-, allerdings biete ich für StudentInnen, Arbeitssuchende, BezieherInnen von Reha-Geld und PensionistInnen reduzierte Tarife nach Vereinbarung an. Durch meinen Ausbildungsstatus „in Ausbildung unter Supervision“ ist eine Refundierung der Kosten für die Psychotherapie durch die Österreichische Krankenkassa nicht möglich. 

Wie lange eine Psychotherapie dauert ist sehr individuell und kann vorab nicht bestimmt werden.

Die Stunde selber findet üblicherweise im Sitzen statt, das heißt wir sitzen einander auf Augenhöhe gegenüber.  Sie haben aber auch die Möglichkeit zu liegen, wichtig dabei ist, daß auch in dieser Form der Blickkontakt gehalten wird. Eine weitere Möglichkeit ist Therapie im Gehen. In der Nähe der Praxis befindet sich das Obere Mühlwasser, welches mit einer schönen Landschaft die Möglichkeit bietet im Freien zu Gehen oder auch zu Sitzen.

Gedanken wollen oft….dass man mit ihnen im Freien spazieren geht. 

Christian Morgenstern

Alle PsychotherapeutInnen unterliegen einer strengen Verschwiegenheitspflicht. Alle Informationen, die im Zuge der Psychotherapie anvertraut werden, müssen während und nach Abschluss der Psychotherapie strikt geheim gehalten werden.

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision bin ich in der staatlich anerkannten Ausbildung bereits so weit, dass ich eigenständig arbeiten darf. Das Österreichische Psychotherapiegesetz schreibt für diesen Ausbildungsabschnitt vor, dass meine Arbeit als Psychotherapeutin von einer/einem erfahrenen SupervisorIn, also einem/einer PsychotherapeutIn mit sehr viel Erfahrung, begleitet wird.

Anna M. Uhlich

 

Über mich

1970 in Wien geboren, wuchs ich zweisprachig (Deutsch und Englisch) in einer internationalen Familie auf. Ich studierte zunächst englische Sprache und Literatur, sattelte dann aber auf Gesundheitsmanagement um, da mich Medizin und verwandte Wissenschaften immer schon interessiert hatten. Neben dem Studium arbeitete ich im AKH Wien und machte dann den Masterabschluss an der Donau-Universität Krems. Seit über 20 Jahren arbeite ich in der Pharma-/Biotechindustrie, davon 15 Jahre im Bereich klinische Forschung, die letzten Jahre im Bereich Arzneimittelsicherheit.

Seit 1998 engagiere ich mich ehrenamtlich für Kinder mit der chronischen Erkrankung Typ-1 Diabetes in Zentralindien. Ich war schon viele Male in Indien um vor Ort mitzuarbeiten, und bin Obfrau eines Vereins der das medizinische Projekt in Indien von Österreich aus unterstützt. In meinen langjährigen Begegnungen mit chronisch kranken Kindern und Jugendlichen wurde mir klar, dass medizinische Hilfe nicht immer ausreicht, um ein gesundes, erfülltes und zufriedenes Leben zu ermöglichen. Es braucht manchmal mehr an Begleitung und Unterstützung, und so kam ich zur Psychotherapie.

Psychotherapeutische Ausbildung:

  • 2015 – 2017 Psychotherapeutisches Propädeutikum an der ARGE Bildungsmanagement Wien
  • 2017 – 2020 Fachspezifikum der Analytischen Psychologie nach C. G. Jung bei der Österr. Gesellschaft für Analytische Psychologie
  • Seit Oktober 2020 Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Psychotherapeutische Praktika:

im Ausmaß von über 1000 Stunden absolvierte ich in den folgenden Institutionen:

  • promente Wien
    • Teilbetreutes Wohnen
    • Projekt Atempause
    • Trainingshilfe
  • LKH Neunkirchen (Stationen sowie Tagesklinik der Erwachsenenpsychiatrie)
  • Klinik Hietzing, Station 2A (Psychiatrisch-stationäre Versorgung des Jugendalters)

Kontakt / Praxis

Sie erreichen mich telefonisch unter der Nummer 0677 636 14 886 oder per E-Mail unter info@psychotherapie-uhlich.at 

Die Praxis liegt gleich hinter dem SMZ Ost, 5 Gehminuten von der U2 Station Hardeggasse entfernt. Die Praxis ist barrierefrei erreichbar und ist klimatisiert.

Praxisadresse: Wulzendorfstraße 24a/ Top 7, 1220 Wien

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.